Der Ausbruch des 1. Punischen Krieges. Versuch einer Rekonstruktion der Geschehnisse (E-Book, PDF)

eBook
ISBN/EAN: 9783668228849
Sprache: Deutsch
Umfang: 25 S., 0.75 MB
Auflage: 1. Auflage 2016
E-Book
Format: PDF
DRM: Nicht vorhanden
12,99 €
(inkl. MwSt.)
Download
E-Book Download
Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 1,3, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Historisches Institut), Veranstaltung: Seminar: Rom und Karthago, Sprache: Deutsch, Abstract: Der erste punische Krieg zählt zum Beginn der außeritalischen Expansion Roms, welche schließlich aus Rom eine Weltherrschaft machte. Doch geht es um die Vorgeschichte dieses bedeutenden Krieges, ist jene schon unter den antiken Historikern durch eine Uneinigkeit geprägt. Welche Ursache letztendlich der Grund für diesen großen Krieg war, der von 264 v. Chr. bis 241 v. Chr. andauerte, wird in der Forschung seit mehr als hundert Jahren diskutiert. Dabei gehen die Meinungen in der Forschung weit auseinander. Sie reichen von, Karthago und Rom sind beiden in den Krieg hineingeschlittert, bis hinzu, folgt man Cassius Dio, dass ein Krieg zwischen Rom und Karthago unausweichlich war. Beim Versuch, die Geschehnisse zu rekonstruieren, wurden dabei den verschiedensten Möglichkeiten nachgegangen. Schließlich hatte dieser Krieg nicht nur weitreichende Folgen für Rom und den Rest der antiken Welt, sondern die Erwartung ist auch hoch, dass hieraus Erkenntnisse über die römische Expansion geschlossen werden können.Erst 2002 sind zwei Werke, welche die Vorgeschichte und die Motive des ersten punischen Krieges behandeln, erschienen. Zum einen Die römische Außenpolitik vom Ausbruch des Krieges gegen Tarent bis zum Frieden mit Syrakus (281-263 v. Chr.) von Agnes Hof und zum anderen Die römische Nobilität im Ersten Punischen Krieg. Untersuchungen zur aristokratischen Konkurrenz in der römischen Republik von Bruno Bleckmann. Bleckmann äußert hier einen neuen Ansatz, nach dem der Grund für Roms Eingreifen auf Sizilien der Ehrgeiz und die Ruhmesgier sind.Da allerdings bezüglich der Vorgeschichte und den Ursachen für den ersten punischen Krieg immer noch keine Einigkeit herrscht, soll im Folgenden zunächst die Vorgeschichte, im Speziellen der Krieg Hierons gegen die Mamertimer und das anschließende Hilfegesuch dieser untersucht werden. Daraufhin wird Roms Reaktion auf das Hilfegesuch geschildert, wobei die Argumente für und gegen das Annehmen dieses erörtert werden. Im Anschluss daran werden mögliche wirkliche Gründe für das Eingreifen Roms behandelt. In einem abschließendem Punkt wird Bleckmanns Theorie des Adelehrgeizes ausführlich analysiert und kritisch hinterfragt werden.

Alle hier erworbenen E-Books können Sie in Ihrem Kundenkonto in die kostenlose PocketBook Cloud laden. Dadurch haben Sie den Vorteil, dass Sie von Ihrem PocketBook E-Reader, Ihrem Smartphone, Tablet und PC jederzeit auf Ihre gekauften und bereits vorhandenen E-Books Zugriff haben.

Um die PocketBook Cloud zu aktivieren, loggen Sie sich bitte in Ihrem Kundenkonto ein und gehen dort in den Bereich „E-Books“. Setzen Sie hier einen Haken bei „Neue E-Book-Käufe automatisch zu meiner Cloud hinzufügen.“. Dadurch wird ein PocketBook Cloud Konto für Sie angelegt. Die Zugangsdaten sind dabei dieselben wie in diesem Webshop.

Weitere Informationen zur PocketBook Cloud finden Sie unter www.meinpocketbook.de.

Allgemeine E-Book-Informationen

E-Books in diesem Webshop können in den Dateiformaten EPUB und PDF vorliegen und können ggf. mit einem Kopierschutz versehen sein. Sie finden die entsprechenden Informationen in der Detailansicht des jeweiligen Titels.

E-Books ohne Kopierschutz oder mit einem digitalen Wasserzeichen können Sie problemlos auf Ihr Gerät übertragen. Sie müssen lediglich die Kompatibilität mit Ihrem Gerät prüfen.

Um E-Books, die mit Adobe DRM geschützt sind, auf Ihr Lesegerät zu übertragen, benötigen Sie zusätzlich eine Adobe ID und die kostenlose Software Adobe® Digital Editions, wo Sie Ihre Adobe ID hinterlegen müssen. Beim Herunterladen eines mit Adobe DRM geschützten E-Books erhalten Sie zunächst eine .acsm-Datei, die Sie in Adobe® Digital Editions öffnen müssen. Durch diesen Prozess wird das E-Book mit Ihrer Adobe-ID verknüpft und in Adobe® Digital Editions geöffnet.